• bg2
Oktober 17, 2017

Erster Auswärtssieg

Nachdem souveränen 29:0-Erfolg der Warriors gegen die Kornwestheim Cougars, ging es am Samstag, den 8. Juli zum Auswärtsspiel gegen die Ludwigsburg Bulldogs. Beim Lokalderby in Ludwigsburg wollten die "Men in Orange" die 15:23 Hinspiel Niederlage vergessen machen.

Aufgrund einiger Urlaubs- und Verletzungsbedingter Ausfälle wurde das Spiel mit einem etwas kleineren Kader als sonst angetreten. Zu Beginn des Spiels ließ die Fellbacher Defensive dem Gegner zu viel Raum und tat sich schwer bei 33° in das Spiel zu kommen. Nach einigen First Downs konnten sie die Bulldogs allerdings zum Punt zwingen. Die erhoffte Pause hielt jedoch nicht sehr lange an. Ein schnelles "Three and Out" der eigenen Offensive schickte die Verteidigung sofort wieder auf das Feld. 

Hier lernte man nun aus den Fehlern des vergangenen Drives und konnte die Bulldogs bereits nach wenigen Spielzügen stoppen. Die eigene Offensive spielte sich nun immer weiter ein und konnte Yards für Yards erzielen. Für Punkte auf dem Scoreboard reichte es allerdings noch nicht. Hierzu benötigten sie Anfang des 2. Quarters die Hilfe der eigenen Defensive. Nach einem Laufspielzug der Ludwigsburger-Offensive brauch Defensive-Tackel Daniel Läpple durch die Offensive Line durch und konnte dem gegnerischen Quarterback den Ball aus den Händen schlagen. Der freie Ball konnte ebenfalls von ihm an der Ludwigsburger 20 Yardline gesichert werden. 

Die Warriors-Offensive hatte mit einer kurzen Feldposition nun leichtes Spiel. Ein kurzer Pass von Quarterback Maximilian Scheying auf Wide Receiver Lucas Zeithammel brauchte die 6:0 Führung. Der erfolgreiche PAT durch Kicker Moritz Schupp sorgte für das 7:0. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit.

Im 3. Quarter zeigte die Offensive einem perfekten ersten Drive. Eine gute Mischung aus Lauf- und Passspielzügen brachte gute Feldpositionen. Anschließend war es erneut die Kombination Scheying-Zeithammel die die Endzone erreichten. Durch den verwandelten Kick stand es 14:0. Nun kam auch die Fellbacher Defensive noch einmal richtig in Fahrt. Ein abgefangener Ball von Cornerback Maximilian Frick schickte im nächsten Drive die Offensive wieder direkt aufs Feld. 

Auch aus dieser Feldposition konnten die Warriors wieder punkten. Runningback Daniel Bäßler lief zum 20:0 in die Endzone. Mit einem großen Vorsprung zeigten sich bei der eigenen Defensive nun ein paar Schwächen, die den Ludwigsburger zu ihrem einzig gefährlichen Drive verholfen, welche sie mit einem Field Goal zum 20:3 verwandelten.

Am eigenen Ego verletzt holte sich die Defensive mit einer Interception von Safety Jan Drodofsky den Ball zurück und brachte die Offensive wieder in eine aussichtsreiche Feldposition. Aus dieser war es Runningback Florian Hillinger der die Endzone erreichte. Der Kick von Schupp erzielte den Endstand zum 27:3.

Die Ludwigsburger Offensive versuchte zum Ende des Spiels noch einmal alles, um doch die Endzone zu erreichen. Aber eine Interception von Safety Jonas Feldsieper und die zweite Interception von Cornerback Frick beendeten das Spiel. 

Mit zwei Siegen in Folge haben sich die Fellbach Warriors nun etwas Luft im Abstiegskampf verschafft. Der Klassenerhalt ist aber noch nicht erreicht, welcher das oberste Ziel für Head Coach Andreas Giese ist.

Das nächste Spiel steht bereits am kommenden Samstag bevor. Dann steigt das Rems-Murr-Derby gegen die Backnang Wolverines in Fellbach. Kickoff auf dem Kunstrasen des Sportzentrum Südwest ist um 15.30 Uhr.

Ready for Round Two

Die Schonphase ist vorbei, nun geht es auf den Endspurt in der Landesliga zu. In vier Wochen stehen vier Spiele an und danach wissen alle Beteiligten der Fellbach Warriors wo es in der kommenden Saison hingeht. Weiter in der Landesliga oder doch der bittere Gang in die Bezirksliga? Für Head Coach Andreas Giese ist das Ziel klar: "Wir haben unser Schicksal in der eigenen Hand und müssen auf niemand anderes schauen. Das ist ein großer Vorteil und nimmt viel Druck von uns."

Seit dem souveränen 29:0 Erfolg gegen die Kornwestheim Cougars sind nun drei Wochen vergangen in denen das Team sich schonen konnte um nun ohne Blessuren und voll fokussiert in den Endspurt zu gehen. Gegner am kommenden Samstag sind die Ludwigsburg Bulldogs, mit denen noch eine Rechnung offen ist. "Wir wollen gegen Ludwigsburg dort weitermachen, womit wir gegen Kornwestheim aufgehört haben", so Head Coach Giese. "Wir haben das Hinspiel, wie gegen Kornwestheim, leider mit 15:23 verloren und sind nun bereit für die Revanche."

Die Bulldogs sind momentan Tabellenzweiter mit 8:4 Punkten, mussten aber in ihrem letzten Saisonspiel eine herbe 13:59-Niederlage einstecken. "Die Ludwigsburger wollen vor heimischen Publikum wieder zeigen was sie können, darauf müssen wir aufpassen," so Giese. "Wir hingegen möchten endlich unseren ersten Auswärtssieg feiern, was uns bisher leider verwehrt blieb."

Die einzige Sorge für das kommende Spiel macht Giese nur die Kadergröße: "An sich ist es ein leidiges Team, leider passiert es jedes Jahr mindesten ein bis zwei Mal. Einige unserer Spieler haben privat Verpflichtungen oder sind im Urlaub, deshalb werden wir mit weniger Spieler als üblich zu einem Spiel antreten." Von einem Rumpfkader möchte der Head Coach aber nichts wissen. "Jeder Spieler in unserem Team ist bereit zu spielen und auf dem Feld alles zu geben. Das man manche Spieler nicht 1:1 ersetzen kann ist klar, dennoch vertraue ich jedem Spieler voll und ganz!"

Kickoff am Samstag, den 8. Juli im Ludwig-Jahn-Stadion in Ludwigsburg ist um 15 Uhr.

Next Event

No events

Facebook

Warrior Impressions

  • Einlaufen
  • Cheerleader
  • Cointoss
  • Scheying
  • Catch-JP
  • O-Line
  • Faik-Tackle
  • Schisler-Sprint
  • Team-Tackle-Defense
  • Tackle-Tobi

Sponsors & Partners

  • cleverfit
  • Doc-online2
  • Web-Ganter3
  • online22logo knaudl
  • Unbenannt
  • Unbenannt