• bg2
Oktober 17, 2017

Weiterhin sieglos

Für das erste Rems-Murr-Derby seit vielen Jahren hatten sich die sieglosen Fellbach Warriors viel vorgenommen. Am Ende reichte es aber wieder nicht für den ersten Saisonsieg.

Nach zwei Niederlagen gegen die Lokalrivalen aus Kornwestheim und Ludwigsburg war der Druck im Derby in Backnang besonders groß. Bei bestem Footballwetter, mit blauem Himmel und angenehmen 20 Grad entwickelte sich im Backnagner Karl-Euerle Stadion ein Spiel, das von beiden Defensivreihen geprägt wurde.

Die Fellbacher Offensive tat sich schwer gegen das junge Backfield der Wolverines, welches sehr aggressiv spielte und einige Turnover produzierte. Auf der anderen Seite stand die Warriors-Defensive den Hausherren in nichts nach. Mit schnellen "3 and Outs" schickte man die eigene Offensive wieder aufs Feld. Dieses ständige Wechselspiel sorgte dafür, dass das Spiel mit 0:0 in die Halbzeit ging.

Nach der Pause verhalf eine Interception von Safety Jonas Feldsieper, der Offensive für eine sehr gute Feldposition. Mit dem einzigen schönen und vollendeten Drive des Tages warf Quarterback Maximilian Scheying kurze Zeit später einen Pass in die Endzone, welcher von Wide Receiver Tim Schmäler gefangen wurde. Der anschließende Point after Touchdown, welcher Schmäler verwandelte, verhalf zur 7:0 Führung am Ende des 3. Quarters.

Allerdings erlaubte sich die Fellbacher Defensive dann ihren einzigen schlechten Drive, indem sie zwei Laufspielzüge und einen tiefen Pass nicht ausreichend verteidigen konnten, und so die Backnanger Offensive mit wenigen Spielzügen vor der Fellbacher Endzone stand. Hier reichte den Wolverines nur ein Laufspielzug über die Außenseite des Feldes, um die Endzone zu erreichen. Der anschließende PAT wurde nicht verwandelt und somit waren die Fellbacher weiterhin mit 7:6 in Führung.

Je weniger Zeit auf der Uhr war, desto mehr spürte man, dass der nächste Fehler einer Mannschaft das Spiel entscheiden wird. Ein abgefangener Ball von Safety Timo Rieker ermöglichte der Fellbacher Offensive wieder auf das Feld zu kommen, mit noch mehr als zwei Minuten auf der Uhr. Allerdings wurde kein weiteres First Down erzielt und somit musste das Puntteam auf das Feld. Nach einem missglückten Snap der Fellbacher konnte der Punter den Ball nur noch an der eigenen Fünf-Yardlinie sicherstellen. 

Die Backnanger Offensive hatte nun alles in der Hand das Spiel zu entscheiden. Die beinahe perfekt agierende Warriors-Defensive konnte diese fünf Yards sehr gut verteidigen und Backnang musste im vierten Versuch mit dem Field Goal Team aufs Feld. Der Schuss des Kickers ging knapp durch die Goalstangen und verhalf den Wolverines wenige Sekunden vor Spielende zur 9:7 Führung, welche auch der Endstand war. 

Für die "Men in Orange" beginnt nun die Aufarbeitung der vergangenen drei Niederlagen, da man mit 0:6 Punkten momentan Tabellenletzter ist. Das spielfreie Wochenende wird nun genutzt, um sich auf die nächste Aufgabe zu konzentrieren. Diese ist das große 15-Jährige Jubiläumsspiel am Sonntag, den 28. Mai im Max-Graser-Stadion in Fellbach gegen die Badener Greifs.

Wann kommt der erste Sieg?

Gegen Kornwestheim hat die Erfahrung gefehlt - gegen Ludwigsburg die Cleverness. Der erste Saisonsieg für die Fellbach Warriors lässt noch auf sich warten. Bekanntlich sind "alle guten Dinge drei". Platzt der Knoten nun ausgerechnet im Rems-Murr-Derby gegen Backnang?

Auf der einen Seite kann man dem Fellbacher-Team um Head Coach Andreas Giese nicht viel vorwerfen. Die Defensive erobert Bälle und kann die gegnerische Offense oft in Schach halten. Die eigene Offensive läuft gut über das Spielfeld und erzielt Punkt. Auf der anderen Seite geschieht dies meistens nur eine Halbzeit lang, weshalb bisher aus den zwei vergangenen Spielen kein Sieg erzielt wurde.

"Momentan fehlt uns noch die Konstanz, um Spiele zu gewinnen, " so Head Coach Giese. "Gegen Ludwigsburg haben wir sehr gut begonnen, haben dann aber auch sehr stark nachgelassen. Weshalb die Niederlage unterm Strich in Ordnung war."

Am Samstag, den 13. Mai soll nun der erste Sieg der Saison eingefahren werden. Das dies keine leichte Aufgabe wird, ist dem Head Coach klar. "Mit Backnang erwartet uns ein hungriger Aufsteiger, der in der Liga angekommen ist. Mit zwei Niederlagen stehen wir nun etwas unter Druck, den Anschluss in der Tabelle nicht zu verlieren."

Die Wolverines aus Backnang konnten ihr erstes Saisonspiel gegen Ludwigsburg deutlich mit 30:08 gewinnen. Beim zweiten Spiel gegen die Badener Greifs mussten sie eine 6:13 Niederlage in Kauf nehmen.

"Backnang hat eine gute Mannschaft aus jungen, aggressiven und erfahrenen Spielern. Ihr agiles Defensive-Backfield wird unserer Offensive einige Schwierigkeiten bereiten," so Giese. "Aber dafür sind wir Coaches zuständig den richtigen Gameplan zu entwickeln und die Jungs zu motivieren damit es endlich mit dem ersten Sieg der Saison klappt."

 

Kickoff am Samstag im Karl-Euerle Stadion in Backnang ist um 16 Uhr.

Next Event

No events

Facebook

Warrior Impressions

  • Einlaufen
  • Cheerleader
  • Cointoss
  • Scheying
  • Catch-JP
  • O-Line
  • Faik-Tackle
  • Schisler-Sprint
  • Team-Tackle-Defense
  • Tackle-Tobi

Sponsors & Partners

  • cleverfit
  • Doc-online2
  • Web-Ganter3
  • online22logo knaudl
  • Unbenannt
  • Unbenannt