• bg2
Oktober 17, 2017

Missglücktes Hinrunden-Ende

Zum Abschluss der Hinrunde ging es für die Fellbach Warriors am Samstag, den 3. Juni, zum Auswärtsspiel bei den Neckar Hammers. Head Coach Andreas Giese konnte diese Reise leider gesundheitsbedingt nicht antreten und so übernahm Offensive-Coordinator Heiko Wolf diese Aufgabe interimsweise. Nach dem ersten Sieg der Saison in der Vorwoche wollten die Krieger an diesen Erfolg anknüpfen.

Zu Beginn ging es auch gut los. Die Defensive schickte die Hammers-Offensive direkt wieder vom Feld. Mit dem ersten Play der eigenen Offensive konnte Runningback Tobias Neubauer mit einem Lauf über 50 Yard direkt die gegnerische Endzone erreichen und sorgte für die frühe 6:0 Führung.

Nun kam aber die konzentriert spielende Offensive der Neckar Hammers immer besser in das Spiel und sorgte für einen rabenschwarzen Tag der Warriors-Defensive. Geprägt durch ihre starken Laufspielzüge marschierten sie zügig über das Feld und erreichten mit einem Pass die Endzone zur 7:6 Führung. Ein anschließendes Field Goal sorgte für den Ausbau des Vorsprungs auf auf 10:6.

Die Warriors-Offensive zeigte sich aber an diesem Tag stark verbessert und konnte spielerisch mithalten. Auch sie erreichten durch einen Pass von Quarterback Maximilian Scheying auf Wide Receiver Lucas Zeithammel erneut die Endzone. Nach dem verwandelten PAT durch Tim Schmäler gingen die "Men in Orange" mit 13:10 erneut in Führung.

Wer dachte, damit wäre die Halbzeitpause erreicht, lag falsch. Die Offensive der Hausherren erreichte binnen wenigen Minuten zweimal die Endzone und baute ihre Führung auf 24:13 aus.

Nach der Halbzeit schien sich das Momentum jedoch noch einmal zu drehen. Im ersten Drive des dritten Quarters marschierten die Fellbacher über das ganze FEld und erreichten in Form von Wide Receiver Zeithammel die Endzone. Der verwandelte PAT durch Schmäler zum 20:24 lies Hoffnung für die Fellbacher aufkommen.

Nun war es ein hochklassiges One-Score-Game. Allerdings wurden die entscheidenden Fehler zum Ende des Spiels wieder von den Fellbachern begangen. Die Defensive konnte die Neckar Hammers nicht daran hindern einen weiteren Touchdown zum 30:20 zu erzielen und somit das Spiel fürch sich zu entscheiden.

Mit diesem Spiel endet für die Fellbach Warriors die Hinrunde der diesjährigen Landesliga-Saison. Mit einem Sieg und vier Niederlagen befinden sich die "MEn in Orange" momentan auf dem letzten Platz in der Tabelle. In der Rückrunde, die am Samstag, den 17. Juni, Zuhause gegen die Kornwestheim Cougars beginnt, muss nun die Aufholjagd gestartet werden um aus dem Tabellenkeller zu kommen.

Bereit für den nächsten Schritt

Sechs Tage nach dem unbeschreiblichen Ereignis des Jubiläumsspiels geht es für die Fellbach Warriors weiter zum Auswärtsspiel in Villingen-Schwenningen. Zum Ausklang der Hinrunde treffen die "Men in Orange" am Samstag, den 03. Juni auf die Neckar Hammers.

Der erste Saisonsieg ist eingefahren und dann auch noch beim atemberaubenden Jubiläumsspiel, nun muss es für die Fellbach Warriors weiter gehen und der erste Auswärtssieg soll eingefahren werden. Ausgerechnet jetzt treffen die Warriors auf die Neckar Hammers, gegen die in der Vergangenheit leider nicht viel zu holen war. Seit dem Aufstieg 2014 der Schwenninger, konnten die Warriors lediglich ein Unentschieden 2015 erzielen. Alle anderen Partien waren zwar immer hart umkämpft und auf Augenhöhe, wurden aber alle verloren. 

Jedoch mit dem neu gewonnen Selbstvertrauen durch den ersten Saisonsieg könnte alles möglich sein. Head Coach Andreas Giese freut sich auf die kommende Aufgabe: "Gegen die Badener Greifs haben wir gezeigt zu was wir fähig sind, wenn wir als ein Team agieren. Leider haben wir das bisher nicht immer abrufen können. Gegen die Neckar Hammers müssen wir die Energie des letzten Spiels mitnehmen, dann ist auch dort etwas möglich."

Die Neckar Hammers, welche als Aufstiegsfavorit in die Saison gestartet sind, tuen sich in der neuen Spielzeit momentan noch etwas schwer. Nach drei Saisonspielen haben die Schwenninger einen Sieg, eine Niederlage und ein Unentschieden erzielt und belegen Platz Drei in der Tabelle.

"Auf dem Papier sind die Hammers immer noch die Favoriten. Wir haben gerade einmal einen Sieg und sind noch Tabellenletzter", so Giese. "Die Tabelle zeigt aber auch, wie eng alle Mannschaften beieinander sind und wie ausgeglichen die Liga ist. Jeder kann jeden schlagen. Wir wollen die Hinrunde positiv Beenden und daher fahren wir mit breiter Brust nach Schwenningen."

Kickoff im Naturparkstadion in Villingen-Schwenningen ist um 16 Uhr.

Next Event

No events

Facebook

Warrior Impressions

  • Einlaufen
  • Cheerleader
  • Cointoss
  • Scheying
  • Catch-JP
  • O-Line
  • Faik-Tackle
  • Schisler-Sprint
  • Team-Tackle-Defense
  • Tackle-Tobi

Sponsors & Partners

  • cleverfit
  • Doc-online2
  • Web-Ganter3
  • online22logo knaudl
  • Unbenannt
  • Unbenannt